Filozofická Fakulta

ÚHSD

Prof. Dr. Boris Barth

Professional Profile:

Visiting Professor DAAD-Langzeitdozentur for History

Boris Barth

 

Fields of research:

  • Modern History
  • History of Racism
  • History of Globalization

Contact

email: boris.barth@uni-konstanz.de

Curriculum Vitae:

  • 1993: Doctoral graduation with highest honor. Majored in: W. J. Mommsen (Neuere Geschichte). Minored in: Prof. Birley (Alte Geschichte), Prof. Hogrebe (Philosophie).
  • February 1996 – January 1999: Senior lectureship at Institute of International Studies and Faculty of Social Sciences, Charles University in Prague, Department of German and Austrian Studies (Modern history in 19th und 20th Century).
  • March 2000 – December 2002: Researcher, Universität Konstanz, Kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg (KFK).
  • November 2002: Habilitation, Universität Konstanz, Neuere und Neueste Geschichte.
  • September 2003 – May 2005: Assistant at Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Konstanz.
  • Winter semester 2005: Assistant at Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Konstanz.
  • July 2005: Professor, Universität Konstanz.
  • 2006: Senior lecturer, collaboration at MA programme “Applied History”, Universität Konstanz. 
  • December 2006: Visiting senior lecturer at Koç- University, Istanbul.
  • January – February 2007:  Partially substituting Prof. Dr. I. Götz von Olenhusen, Heinrich- Heine Universität Düsseldorf.
  • April – September 2007: Partially substituting Prof. Dr. Gerd Krumeich, Heinrich- Heine- Universität Düsseldorf.
  • October 2007 – October 2008: Substituting Prof. Dr. Jürgen Osterhammel, Lehrstuhls Neuere Geschichte in Konstanz.
  • September 2008 – summer semester 2010: Visiting professor, Jacobs- University, Bremen.
  • October 2010: Substituting Prof. Dr. Jürgen Osterhammel, Lehrstuhl Neuere Geschichte, Universität Konstanz.
  • October 1, 2011 – August, 31, 2016: Professor at Universität Konstanz, Neuere Geschichte (19. - 20. Jahrhundert), work group “Dynamik globaler Prozesse”.
  • September 1, 2016 – up to now: DAAD professor at Charles University in Prague.

Actual research projects: 

 

Selection of Bibliography:

Monographies

  • Europa nach dem Großen Krieg. Der Krise der Demokratie in der Zwischenkriegszeit 1918 - 1938, Frankfurt am Main / New York 2016.
  • Genozid. Völkermord im 20. Jahrhundert. Geschichte, Theorien, Kontroversen, München 2006.
  • Dolchstoßlegenden und politische Desintegration. Das Trauma der deutschen Niederlage im Ersten Weltkrieg 1914 – 1933, Düsseldorf 2003.
  • Die deutsche Hochfinanz und die Imperialismen. Banken und Außenpolitik vor 1914, Stuttgart 1995.

Editor:

  • Boris Barth/ Stefanie Gänger/ Niels P. Petersson (Hgg.), Globalgeschichten. Bestandsaufnahme und Perspektiven, Campus, Frankfurt/M. 2014.

  • Boris Barth/ Jürgen Osterhammel (Hg.), Zivilisierungsmissionen. Imperiale Weltverbesserung seit dem 18. Jahrhundert, UVK, Konstanz 2005.
  • Boris Barth/Jan Kren/Eduard Kubu/Josef Faltus (Hg.), Konkurrenzpartnerschaft. Die deutsche und die tschechoslowakische Wirtschaft in der Zwischenkriegszeit, (Veröffentlichungen des Instituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Bd. 14), Klartext-Verlag, Essen 1999; tschechische Übersetzung: dieselben (Hg.), Konkurence i partnerství. Nemecké a ceskoslovenské hosporárství v letech 1918 - 1945, Karolinum nakladatelství Univerzity Karlovy, Praha 1999.
  • Boris Barth/Jochen Meissner (Hg.), Grenzenlose Märkte? Die deutsch-lateinamerikanischen Wirtschaftsbeziehungen vom Zeitalter des Imperialismus bis zur Weltwirtschaftskrise (Hamburger Ibero-Amerika Studien, Bd. 6), LIT-Verlag, Hamburg/Münster 1995.

Articles

  • „Robert Gerling (1878-1935)“, in: Patrick Bormann/ Judith Michel/ Joachim Scholtyseck (Hg.), Unternehmer in der Weimarer Republik, Steiner-Verlag Stuttgart 2016, S. 277-290.
  • „Möglichkeiten einer Globalgeschichte der Finanzwirtschaft“, in: Boris Barth/ Stefanie Gänger/ Niels P. Petersson (Hgg.), Globalgeschichten. Bestandsaufnahme und Perspektiven, Campus, Frankfurt/M. 2014, S. 113-141.
  • „Tiere und Rasse - Menschenzucht und Eugenik“, in: Aline Steinbrecher/ Clemens Wischermann (Hg.), Tiere und Geschichte. Konturen einer Animate History, Steiner-Verlag, Stuttgart 2014, S. 199-217.
  • „Die Auswirkungen des Kriegsausbruchs auf eine globalisierte Weltwirtschaft“, in: Jürgen Angelow/ Johannes Großmann (Hg.), Wandel, Umbruch, Absturz. Perspektiven auf das Jahr 1914, Stuttgart 2014, S. 43-56.
  • „Die Deutsche Bank und die Bagdadbahn seit 1888. Internationale Finanzbeziehungen in der Ära des Imperialismus, in: Dieter Lindenlaub/ Carsten Burhop/ Joachim Scholtyseck (Hg.), Schlüsselereignisse der deutschen Bankengeschichte, Stuttgart 2013, S. 178-188.
  • „Victims of Genocide and Crimes against Humanity“, in: Thorsten Bonacker/ Christof Safferling (Hg.), Victims of International Crimes. An interdisciplinary discourse, Asserpress, The Hague 2013.
  • Matthias Erzberger und die Dolchstoßlegenden, in: Haus der Geschichte Baden-Württemberg (Hg.), Matthias Erzberger. Ein Demokrat in Zeiten des Hasses, G. Braun Verlag, Stuttgart, 2013, S. 184-211.
  • „Racism Analysis in Germany. The Development in the Federal Republic, 1949-1990, in: Racism Analysis, Series B: Yearbook, Vol. 2, 2011, S. 209-229.
  • „Racism and Genocide“, in: Manfred Berg und Simon Wendt (Hg.), Racism in the Modern World. Historical Perspectives on Cultural Transfer and Adaption, Berghahn Books, New York 2011, S. 84-104.
  • „Whatever happened to Imperialism. Wolfgang J. Mommsen und die Imperialismustheorien“, (unter Mitarbeit von Jürgen Osterhammel), in: Christoph Cornelissen (Hg.), Erinnerungsschrift an Wolfgang J. Mommsen, Akademie-Verlag 2010, S. 159-174.
  • „Freiwilligenverbände in der Novemberrevolution“, in: Ralf Pröve und Rüdiger Bergien (Hgg.), Spießer, Patrioten, Revolutionäre. Militärische Mobilisierung und gesellschaftliche Ordnung in der Neuzeit, V & R unipress, Göttingen 2010, S. 95-115.
  • Stichwort „Genozid“ in: Detlef Brandes/ Holm Sundhausen/ Stefan Troebst (Hgg), Lexikon der Vertreibungen. Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung im Europa des 20. Jahrhunderts, Böhlau, Wien 2010.
  • Dolchstoßlegende und Novemberrevolution, in: Alexander Gallus (Hg.), Die vergessene Revolution von 1918/19, Göttingen 2010, S. 116-139.
  • Les ententes financières franco-allemandes et l’expansion économique avant 1914, in: Comité pour l’histoire économique et financière de la France (Hg.), L’économie, l’argent et les hommes, Les relations économiques et financières franco-allemandes de 1871 à nos jours, Paris 2009, S. 15-37.
  • „Der Gerling-Konzern als Familienunternehmen“, in: Susanne Hilger/ Ulrich S. Soénius (Hgg.), Familienunternehmen im Rheinland im 19. und 20. Jahrhundert (Schriften zur rheinisch-westfälischen Wirtschaftsgeschichte Bd. 47), Köln 2009, S. 103-118.
  • Anatolian and Baghdad Railways. Investment and Foreign Policy before the Great War, in: Philip L. Cottrell (Hg.), East Meets West. Banking, Commerce, and Investment in the Ottoman Empire, Ashgate, Aldershot 2008, S. 161-173.
  • Artikel „Versailles Conference“: in: Prem Podar/ Rajeev S. Patke/ Lars Jensen (Hgg.), “A Historical Companion to Postcolonial Literatures - Continental Europe and its Empires, Edinburg University Press, Edinburg 2008, S. 255f.
  • Die Revolution 1918/19 und das Problem massenmedialer Kommunikation, in: Sven Grampp/ Kay Kirchmann/ Marcus Sandl/ Rudolf Schlögl/ Eva Wiebel (Hgg.), „Revolutionsmedien – Medienrevolutionen“, UVK, Konstanz 2008, S. 347-366.
  • Professoren, Studenten und die Legende vom Dolchstoß, in: Marc Zirlewagen (Hg.), „Wir siegen oder fallen“. Deutsche Studenten im Ersten Weltkrieg“, SH-Verlag, Köln 2008, S. 377-396.
  • Leichen, Röhren und die Straßenbeleuchtung von Paris, in: Christian Kleinschmidt (Hg.), Kuriosa der Wirtschafts-, Unternehmens- und Technikgeschichte. Miniaturen einer „fröhlichen Wissenschaft“, Klartext, Essen 2008, S. 12-14.
  • „Krieg“. Kritik an Herfried Münklers Hauptartikel, in: Erwägen, Wissen, Ethik (EWE). Streitforum für Erwägungskultur 19, 2008, S. 49-51.
  • Trade and Finance in the Great War. German Banks and Neutral Scandinavia 1914–1918, in: Philip L. Cottrell/ Even Lange/ Ulf Olsson (Hgg.), Centres and Peripheries in Banking. The international development of Financial Markets, Ashgate, Aldershot 2007, S. 3-12.
  • Artikel „Versailles Treaty“ in: Richard S. Levy (Hg.), Antisemitism. A historical encyclopedia of prejudice and persecution, ABC-Clio, Santa Barbara 2007.
  • Staatlicher Terror, kollektive Erinnerung und Geschichtspolitik – Sandra Kalnietes „Mit Ballschuhen im sibirischen Schnee“, in: Neue Politische Literatur 52, 2007, S. 25-36.
  • Die Zäsur des Ersten Weltkriegs. Hochzeit und Dekolonisation der Kolonialreiche, in: Boris Barth et al. (Hgg), Das Zeitalter des Kolonialismus, herausgegeben in Zusammenarbeit im „Damals“, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2007, S. 113-123.

more articles

News

V pondělí 23. října se nebudou konat úřední hodiny sekretariátu ústavu - sekterářka nebude...

16. October 2017

Dovolujeme si Vás upozornit na konferenci pořádanou v termínu 7. až 9. listopadu 2017 Spolkem...

11. October 2017